8 Jahre Slow Club: King Brothers / Nasty Rumours / The Lovers

Kein Bild zur Veranstaltung vorhanden.
8 Jahre Slow Club: King Brothers / Nasty Rumours / The Lovers
Donnerstag | 11. Oktober 2018 | 20:00 Uhr


Tag 1 unseres fulminanten 8. Geburtstages steht ganz im Zeichen des Punk Rock. Es wartet euch ein Sensationsrummel mit Glitzer, Tombola, Torte und Biobier und allem, was dazugehört, um eine waschechte Punk-Geburtstags-Clubsause zu feiern!

Musikalisch geht es steil vorwärts mit:

KING BROTHERS:
„Wenn Jon Spencer den Rock’n‘ Roll dekonstruiert hat, dann werfen die King Brothers ihn gegen eine Wand und lassen ihn dort ausbluten.“ beschreibt das Metropolis Magazin die Band.
Die King Brothers gründeten sich 1997 und haben sich als eines der langlebigsten Bands Japans erwiesen. Das Trio aus Nishinomiya City kombiniert den Sound der Germs mit Howlin‘ Wolf. Das I-94 Bar Magazin bezeichnet dies als „turning the blues inside-out“.
Sie tourten unter anderem mit der Jon Spencer Blues Explosion, den White Stripes und den Strokes. Die NYC-Verbindung ist dabei tiefergehend, da es Jon Spencer war, der frühere Alben produzierte und Matt Verta-Ray von Heavy Trash eben diese Alben aufgenommen hat.
Das Trio, gekleidet in schwarz-weißen Anzügen, und bewaffnet mit zwei Gitarren und einem Schlagzeug, klingt nach einer Mischung aus verseuchtem Punk Rock, Chicago Blues und Noise Attacken.
Die King Brothers erregen Aufmerksamkeit auf allen ihren Konzerten. Innerhalb von Sekunden bricht die Hölle los, wenn sie die Bühne betreten; eine Kakophonie aus Gitarren, Gesang und Schlagzeug, die mit voller Wucht auf die Zuschauer einschlägt.

„See them before they all have heart attacks.“ -Firestarter Magazine, Japan
http://www.kingbrothers.jp

NASTY RUMOURS
Inspiriert von den Legenden der späten 70er Jahre wie The Boys, The Undertones und Buzzcocks, versorgen die Schweizer Punkrocker dich mit Powerpop-Refrains, die noch wochenlang im Hirn kleben bleiben.
Gegründet im Jahr 2013, haben die vier Jungs bereits überall in Europa gespielt und verbreiten ihre gemeinen Gerüchte auch in Australien und Südafrika.
Die vier Herren von NASTY RUMOURS sind alles alte Hasen im Rock’n’Roll-Business und haben ihre Erfahrungen in diversen anderen Combos gesammelt. Mit NASTY RUMOURS frönen Juli (THE STRAPONES), Flo (SKALADDIN), Jamous (TIGHT FINKS) und Danny (THE FUCKADIES, UNHOLD, DELILAHS) dem guten alten Punkrock der englischen Machart. Die Band veröffentlichte bislang fünf Singles und zwei LPs auf internationalen Labels. Sie teilen sich die Bühnen mit Bands wie U.K. Subs, The Adicts, Stiff Little Fingers, 999, Terrorgruppe, The Baboon Show und vielen mehr.
https://nastyrumours.com

The Lovers
Nackte Oberkörper und kranke Gitarrensolos.
Cheesy Punkrock Lovesongs.
THE LOVERS sind ein Garage-Punk Trio aus der Schweiz. Was sie euch mitgeben, ist eine von Herzen kommende Energieladung auf die Zwölf. Eine abwechslungsreiche Mischung aus bluesigem Punkrock mit Einflüssen aus Beat, Surf und Rock’n’Roll. Sie erinnern an noch wilder gewordene Violent Femmes bis hin zu The Hellacopters und wickeln jedes Tanzbein um den Finger. Es erwartet euch eine extatische Bühnenshow, bei der The Lovers ihrem Namen alle Ehre machen.
http://thelovers.ch

Einlass: 20 Uhr
Eintritt 9 € / 7 € für Mitglieder