Film: Fluch der Medea

Film: Fluch der Medea
Dienstag | 8. Januar 2019 | 19:30 Uhr


D | 2014 | 44 min | Dir.: Branwen Okpako

Kommunales Kino, Urachstr. 40

2019: in diesem Jahr jährt sich der Mauerfall zum 30.
Mal. Und Christa Wolf, literarische Stimme zunächst der
DDR, dann des vereinigten Deutschland, wäre in diesem
Jahr 90 Jahre alt geworden. 2011 ist sie verstorben. Im
Jahr zuvor hatte Branwen Okpako (Filmemacherin, Dozentin,
geboren in Lagos, Stationen in Wales, Berlin, Kalifornien)
ein ausführliches Filminterview mit der Autorin
geführt, das zu einem zentralen Baustein in ihrem Film
Fluch der Medea werden sollte. Wir werfen mit Branwen
Okpako einen Blick zurück – auf Deutschland und Europa,
auf die Geschichte, die sich in Individuen und Gruppen
einschreibt, auf Christa Wolf und auf Branwen Okpako
selbst und ihren Weg mit/durch das Medium Film.

Filmeinführung und Gespräch mit der Regisseurin Branwen
Okpako: Nisma Bux-Cherrat und Dr. Eva Ulrike Pirker.

Eintritt: € 7 / 5 (ermäßigt & CSH-Mitglieder)
Veranstaltungssprache: Deutsch
Mit: Here and Black, Kommunales Kino